Maschinenbau:

Entwicklung und Bau von HTC-Anlagen zur Verkohlung von Biomasse unter besonderer Berücksichtigung der Qualität des Ausgangssubstrates und der nutzungsspezifischen Anforderung an das Endsubstrat Biokohle.Maschinenbau:
Das Spektrum unserer Anlagen erstreckt sich von Autoklaven ab 1,8 Liter Fassungsvermögen über kleine kontinuierliche Anlagen für den Laboreinsatz (ab 15 Litern Inhalt) bis hin zur Praxisanlagen mit 3.000 Litern Anlagenvolumen im kontinuierlichen Betrieb.

Konzeptentwicklung:

Ausgehend vom Ausgangsubstrat, z.B. biogene Abfallstoffe aller Art, werden Konzepte für deren Verwendung in einer HTC-Anlage erstellt. Grundlage dafür sind zunächst HTC-Versuche im Autoklaven zur Eingrenzung der Qualität der Biokohle und der wässrigen Lösung als Ergebnis von HTC. Aus den Ergebnissen heraus wird ein auf den potentiellen Anlagenbetreiber zugeschnittenes Konzept für den Betrieb einer HTC-Anlage entwickelt unter besonderer Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit des Gesamtkonzeptes.

Kohleproduktion:

Durchführung von Versuchen mit Ihrer Biomasse:
 
Im Labormaßstab im Batch-Verfahren  Art.coal  2.0

Im kontinuierlichen Verfahren in unserer Pilotanlage

   
© Artec Biotechnologie GmbH